Titelbild

Integrations-management

Nachhaltige Integration von Geflüchteten, die in Karlsruhe leben

Geflüchtete Menschen, die in Karlsruhe in einer Anschlussunterbringung leben, werden mit dem Ziel unterstützt, ein selbständiges Leben aufzubauen. Dies kann erst dann nachhaltig erfolgen, wenn die Menschen

ÖMD IM Logo
die deutsche Sprache erworben haben
einer Arbeit nachgehen, die sie und ihre Familie ernähren kann
adäquaten Wohnraum zur Verfügung haben
ihre elterlichen Aufgaben bewältigen können, sofern sie Kinder haben.
Hierzu zählen u.a. der Besuch einer Kita, einer Schule bzw. der Erwerb von außerschulischer Bildung
Teilhabe im Gemeinwesen durch gesellschaftliche Integration haben

Integrationsmanagement gibt Hilfsangebote, begleitet und unterstützt Menschen dabei, sich erfolgreich in die Gesellschaft zu integrieren. Typische Aufgaben zur Zielerreichung sind u.a.

Integrationsmanagement
die gemeinsame Erstellung eines individuellen Förderplans mit zeitlichen Zielvorgaben
Weitervermittlung an Fachdienste im Falle von psychosozialen Problemlagen
Beratung von Eltern in Erziehungs- und Bildungsfragen
Vermittlung von Angeboten zur Erlangung von Deutschkenntnissen
Vermittlung von weiteren Bildungsangeboten im Hinblick auf eine berufliche Förderung
Unterstützung von Menschen bei ihren Bemühungen auf dem Arbeitsmarkt
Vermittlung von Freizeitangeboten (Vereine, kulturelle Angebote etc.)
Beratung im Asyl- und Aufenthaltsrechts sowie zu Fragen des Familiennachzugs
Ausbau interkultureller Kommunikations- und Begegnungsorte

  • für alle Geschlechter und jedes Alter

  • kostenlos

Di Do9-12 - Mo Mi Do14-16
Marek Schneider
Caritasverband Karlsruhe e.V. Beratungszentrum Caritashaus , Sophienstraße 33, 76133 Karlsruhe

Veranstaltende

Downloads